Lage

Direkt beim Bahnhof – in einem feinen Quartier

Die «Rückseite» des Winterthurer Hauptbahnhofs ist zu einer «guten Adresse» geworden. Im direkten Umfeld des «Eichgut» finden sich repräsentative Unternehmenssitze, ein gehobenes Seniorenzentrum, zwei Hotels, Schulinstitute und Wohnungen. Eine angenehme Nachbarschaft!

Zentral und doch ruhig?

Tatsächlich darf das Eichgut-Areal trotz zentraler Lage als ruhiges Quartier bezeichnet werden. Die angrenzende Eichgut-, Konrad- und Rudolfstrasse dienen der Quartiererschliessung ohne hohes Verkehrsaufkommen. Die stark befahrene Wülflingerstrasse liegt bereitsentfernter und ist durch Vertiefung und Zwischenbauten abgeschirmt. Der nahe Bahnhof erzeugt jedoch die üblichen Geräusche des Bahnverkehrs. Die überragende Geräusch- und Wärmedämmung der Gebäudehülle (Minergie-Haus) trägt jedoch zur Ruhe im Innern bei.

In drei Minuten vom Schlafzimmer in die S-Bahn

Das «Eichgut» ist die einzige Winterthurer Überbauung mit direktem Zugang auf den Bahnsteig! Tatsächlich führt die Bahnhofspassage Rudolfstrasse direkt vom Haus zu den Perrons – ein toller Komfort. Die Bahnverbindungen ab Winterthur gehören zu den Besten. Schnellzüge nach München, Stuttgart, Wien, Mailand und S-Bahn-Verbindungen im Halbstundentakt zum Flughafen und nach Zürich geben Mobilität.

Nahe Schulen und beste Einkaufsmöglichkeiten

Das Schulhaus St. Georgen (Primar- und Oberstufe), das Schulhaus Neuwiesen (Bezirks-, Sekundar-, Realschule und Oberstufe) und die Zürcher Hochschule Winterthur sind zu Fuss in wenigen Minuten zu erreichen. Das gleiche gilt für das nahe Einkaufszentrum und die vielen Fachgeschäfte auf der anderen Bahnhofsseite.

Lage